oAnth

« conditio humana » | bouture de « offene Ablage : nothing to hide » abbrév. - oAnth, duquel il n’y a aussi un compte que avec des billets en DE || https://seenthis.net/people/02myseenthis02

  • Portugal zahlt Schulden vorzeitig an den IWF zurück | 2017-07-03 Telepolis

    https://www.heise.de/tp/news/Portugal-zahlt-Schulden-vorzeitig-an-den-IWF-zurueck-3760869.html

    Bisher hatte der IWF gegen jede Vernunft nur 1,3% Prozent erwartet. Dabei war klar, dass ein vernünftiger Ausstieg aus der vom IWF propagierten Austeritätspolitik eine deutliche Belebung der Wirtschaft bringen würde, wenn die von den Konservativen gekürzten Löhne und Renten wieder erhöht und die Steuererhöhungen zurückgenommen würden. Genau das macht die Linksregierung seit 19 Monaten - gegen den Willen aus Brüssel, Berlin und Washington.

    Inzwischen hat das Land darüber das stärkste Wachstum seit fast 20 Jahren schaffen können. Im ersten Quartal ist es im Vergleich zum Vorquartal sogar um 1% gewachsen - außerhalb der Urlaubszeit - und lag damit deutlich über dem Durchschnitt im Euroraum (0,6%). Im Jahresvergleich wuchs die Wirtschaft sogar um 2,8%. Ein Effekt des Aufschwungs ist, dass auch die Arbeitslosenquote praktisch auf den Durchschnitt im Euroraum gesenkt werden konnte. Das senkt Ausgaben und steigert Einnahmen in Sozial- und Steuerkassen.

    Laut IWF soll die gute Konjunktur auch im kommenden Jahr anhalten. Dann soll die Wirtschaft um 2,0% wachsen. Bisher waren nur 1,2% prognostiziert worden. Für den positiven Ausblick seien steigenden Investitionen und Exporte sowie eine verbesserte Haushaltslage verantwortlich. „Der Ausblick für #Portugal hat sich deutlich verbessert“, meint der IWF. Das Ziel, die Neuverschuldung in diesem Jahr weiter auf 1,5% zu senken, werde „problemlos“ erreicht, meint nun auch der Fonds. Er hebt sogar die Erfolge bei der Sanierung der Banken hervor, die unter seiner Aufsicht von den Konservativen nicht angegangen wurde.

    Weil das Land unter der Linksregierung lange schlechtgeredet wurde, hat es allerdings immer noch ein schlechtes Rating. Alle großen Agenturen stufen die Staatsanleihen weiter als Ramsch ein, weshalb Portugal vergleichsweise hohe Zinsen an den Kapitalmärkten bieten muss. Die Regierung ist sauer und hofft nun, dass sich auch das Rating verbessert und damit die Refinanzierung. So könnte aus dem Primärüberschuss ein Überschuss im Haushalt werden, um die Schulden auch nominal zu senken.

    #dettes #remboursement #FMI #IMF #austérité #monétarisme #intérêts #rating #agence_de_notation