• Quilapayún & Isabel Parra à Berlin en 1971 - Ayúdame Valentina
    https://www.youtube.com/watch?v=mJBkUwwSFPs

    Dans cette vidéo on suit Isabel Parra et les musiciens de Quilapayún pendant une visite à Berlin en 1971.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Park_Inn_by_Radisson_Berlin_Alexanderplatz

    Au début on an apercoit dans l’arrière fond le gros œuvre du Haus des Berliner Verlages inauguré en 1973.

    On commence la promenade devant l’Interhotel Stadt Berlin face aux Haus der Elektroindustrie et Haus des Reisens .

    https://de.wikipedia.org/wiki/Haus_des_Berliner_Verlages#Geschichte_1964%E2%80%931990

    Ensuite la vidéo montre un plan d’intérieur qui ressemble à une situation dans le centre de congrès près de la Alexanderplatz. Il a vraisemblablement été tournée comme dernière prise de vue.

    Le plan d’extérieur suivant montre le groupe chilien se prenant en photo devant la maison de des enseignants (Haus des Lehrers) avec la maison de la statistique au fond à gauche. C’est avant d’entrer dans le centre de congrès que le groupe a profité de l’occasion pour se faire prendre en photo avec la salle de concert qui se trouve hors cadre à droite de la maison de l’enseignant.

    Après la vidéo saute vers le plan d’intérieur qu’on a déjà vu avant. La balade à l’extérieur continue. On voit l’Alexanderplatz avec l’horloge du temps universel et le pont de S-Bahn au dessus de la Rathausstraße. Ce plan semble avoir été pris avant celui des photos de souvenir. Le monteur nous montre ensuite une autre partie de la séquence d’intérieur et continue avec un bref apercu de la promenade sur l’Alexanderplatz avec la maison Berolina de Peter Behrens

    Les musiciens chiliens étaient énvités au premier Festival des politischen Liedes . Leur séjour a également donné lieu à la publication d’un 33 tours.

    Isabel Parra & Quilapayún - Lieder Aus Chile (Vinyl, LP, Album, Stereo) | Discogs
    https://www.discogs.com/Isabel-Parra-Quilapay%C3%BAn-Lieder-Aus-Chile/release/617856

    Voici le texte sur la pochette du disque.

    Isabel Parra & Quilapayun
    Lieder aus Chile
    AMIGA
    16,10 M STEREO 8 55 264

    VEB DEUTSCHE
    SCHALLPLATTEN
    BERLIN DDR
    Made in German Democratic Republic
    Schallplatte und Abtastnadel von Staub frei halten. Schallplatten entweder senkrecht stehend oder auf ebener Unterlage bis zu 20 Stück übereinanderliegend aufbewahren. Umgebungstemperaturen über +35 °C vermeiden.
    Gestaltung: Utz Müller
    Foto: Hansjoachim Mirschel
    Lithografie und Druck: VEB Gotha-Druck
    Ag 511/01/73/B
    Verpackung nach TGL 10609

    Es singen und spielen:
    Eduardo Carrasco
    Carlos Quezada
    Hernán Gómez
    Rodolfo Parada
    Guillermo Oddó
    und
    Isabel Parra

    Seite 1
    La muralla (Reicht mir alle eure Hände)
    Komposition: Quilapayún
    Text: Nicolás Guillén

    AuBergewöhnlich bildhaft und reich ist die Poesie des
    kubanischen Nationaldichters Nicolás Guillén,
    dessen Werk stets durchdrungen ist vom Freiheitsgedanken der
    Völker. Wir bauen einen Schutzwall, und alle
    Hände helfen mit: die braunen und die weißen. Wir
    bauen diesen Wall für das Herz unseres Freundes,
    für die Rose und die Nelke, für die Taube, den
    Lorbeer, für die Myrthe und die Nachtigall in den
    Blumen, aber nicht für den Säbel des Korporals, nicht
    für den Wurm und den Tausendfüßler und nicht für
    den Giftzahn der Schlange.

    A desalambrar (Uns gehört das Land)
    Komposition und Text: Daniel Vigletti (Peru)

    Ob in Peru, Chile, Bolivien oder Kolumbien - in allen
    Ländern Lateinamerikas verstärkt sich inmer mer
    der Kampf gegen die Blutsauger des Volkes. „Uns
    gehört das Land“ ist der Ruf von Tausenden in Elend
    lebenden Landarbeitern. „Wir frogen euch, ob ihr
    schon einmal daran gedacht habt, daß es unsere
    Hände sind, die das Land bestellen und darum auch
    uns gehören muß, was die Erde hervorbringt. Dieses
    Land gehört uns: Pedro, Marie, Juan und José.“

    Qué dirá el Sto. Padre
    (Was wird der Heilige Vater sagen?)
    Komposltlon und Text: Violeta Parra

    Dieses Lled Ist dem spanischen Kommunisten Julian
    Grimau gewidmet, der Anfang der sechziger Jahre in
    Madrid erschossen wurde. Mit klaren, anklagenden
    Worten richtet sich Violeta Parra gegen die herr-
    schende Willkür, gegen die bewußte Verschleierung
    der wahren Zustände durch den katholischen Klerus.
    „Höre, wie sie von Freiheit sprechen und sie uns in
    Wirklichkeit vorenthalten. Höre, wie sie die Ruhe
    proklamieren, wenn die Autorität uns peinigt und
    quält. Was wird der Heilige Vater in Rom dazu sagen,
    wenn er erfährt, daß die Friedenstaube gefoltert
    wird? Höre, wie sie vom Paradiese sprechen, wenn
    das Leid wie Hagel über uns kommt, wie sie mit
    Begeisterung die Urtelle fällen, wissend, daß sie die
    Unschuld töten. Je mehr Ungerechtigkeit, desto mehr
    Kraft werden wir haben zum Siegen. Dein Blut, Julian
    Grimau, wird nicht umsonst geflossen sein.“

    Ayúdame, Valentina (Hilf mir, Walentina)
    Komposition: Isabel Parra
    Text: Violeta Parra

    Während des 2. Festivals von NUEVA CANCION
    CHILENA (Das neue chilenische Lied) wurde dieser
    Titel mit dem 1. Preis ausgezeichnet. „Was solln uns
    all’ die Prediger, die sich auf die Bibel berufen,
    auf die verschiedensten Wunder und himmlischen
    Erscheinungen. Was nützen uns ihre Gebete, die von
    der Hölle und dem Paradiese sprechen, von den
    Qualen des Fegefeuers, vom Eden des ewigen Lebens
    und von Dämonen. Was sollen wir anfangen mit
    diesen unendlichen Abhandlungen über den Himmel
    Hilf uns, Walentina! ) Du bist doch so weit, so hoch
    oben geflogen. Sag’ ihnen ein für allemal, daß es da
    oben keinen göttlichen Wohnsitz gibt, daß sie auf-
    hören sollen, uns zu belügen, Hilf uns, das Spinn-
    gewebe zu zerstören.“

    )Walentina Nikolajewa-Tereschkowa

    Canto de la cuculi (Gesang des Cuculí)
    Komposition: Eduardo Carrasco

    Dieser Titel wird von drei typischen chilenischen
    Rhythmen getragen: LA DANZA, EL TROTE, LA CUECA.
    Die von dem Komponisten und Leiter der Gruppe
    Quilapayún virtuos gespielte Quena (indianische
    Flöte) kommt aus dem Gebiet der Anden.

    Deme su voz, deme su mano (Hör mich an)
    Komposition und Text: Isabel Parra

    Isabel Parra hat dieses schwermütige Liebeslied kurz
    vor ihrem Besuch in der DDR während eines Gastspiels
    in London im Januar 1971 komponiert. „Hör mich an,
    reich mir deine Hand, laß die Tür offen, denn ich
    brauche deinen Schutz. Ich fliehe den Blicken, den
    unfreundlichen Worten, den hinterlistigen Gedanken,
    die sich wie Degen kreuzen. Doch eines Tages schien
    plötzlich ein Licht, das meinen Puls schneller schlagen
    läßt und mir den Weg zum Glück zeigt. So werden
    Nelken in allen Farben für mich blühen und vergessen
    sein wird der Schmerz.“

    Por Vietnam (Für Vietnam)
    Komposition: Eduardo Carrasco
    Text: Jaime Gómez

    Solidarisch stellt sich die Gruppe Quilapayún mit
    diesem Lied auf die Seite des kämpfenden viet-
    namesischen Volkes. „Vorsicht Yankee, schwarzer Adier,
    bald wirst du fallen. Die schwarzen Adler kommen
    geflogen mit ihren Kanonen über das Meer. Das Blut,
    das sie vergießen, kommt über das Land - Blut, das
    auch nimmer vergessen wird. Die schwarzn Adler, die FNL
    wird dich besiegen.“

    Seite 2

    Lo que más quiere (Was ich am liebsten hab’)
    Komposition: isabel Parra
    Text: Violeta Parra

    Der Mann, den ich am liebsten hab’, läßt mich ohne
    Mantel und weiß doch, daß es regnen wird. Der Baum,
    den ich am liebsten hab’, beraubt mich seines
    Schattens unter den gleißenden Strahlen der Sonne.
    Der FluB, den ich am liebsten hab’, ist reißend und
    wild, doch merkt er nicht, daß ich durstig bin. So
    bleibe ich ohne Mantel, ohne Schatten und ohne
    Wasser.

    Quiaqueñita
    (Folklore aus dem Andenhochland)

    Die Zampona (Panflöte) ist ebenfalls ein Instrument
    aus dem Andengeblet. Sie besteht aus mehreren mit-
    einander gekoppelten Pfeifen von unterschiedlicher
    Länge. Gespielt wird sie hier von Eduardo Carrasco
    und Rodolfo Parada.

    En septiembre canta el gallo
    (Im September kräht der Hahn)
    Komposition und Text: Isabel Parra

    Ein Leben lang ist mir und meinen Kindern nur
    Schlechtes widerfahren. Als ich selbst noch ein Kind
    war, sagte man mir: Morgen kommen bessere Tage.
    Ich habe lange auf das Morgen gewartet, aber der
    nagende Hunger hat nicht aufgehört, mich und meine
    Kinder zu quälen. Nun gehe ich mit euch diesen Weg -
    noch habe ich die Hoffnung nicht verloren. Im
    September kräht der Hahn ein neuer Tag bricht an.

    Elegia al Che
    Komposition: Eduardo Carrasco
    Dem Kommandanten Ernesto Che Guevara gewidmet.

    El desconfiado (Der Mißtrauische)
    Komposition und Text: Isabel Parra

    Solita duerme en mi cama
    (Allein schlafe ich in meinem Bett)
    Folklore aus dem Andenhochland

    Beide Titel sind im Rhythmus der CUECA dem
    Nationaltanz Chiles geschrieben. Die Texte sind
    volksliedgemäß, poesievoll, sprechen von der ewig
    jungen Liebe, dem Tanz, von den Bräuchen und
    Sitten, u. a.

    Amores bailando (Tanzende Liebe)
    Komposition und Text: Isabel Parra

    Nimm’ das Tuch ich will mit dir tanzen.
    Die Gitarre wird uns begleiten, und ihre Töne werden
    erfüllt sein von unserer Liebe. Ich lege in deine
    Hand den Schlüssel zu meinem Herzen. Die Liebe
    gleicht Blumen, die niemals müde werden, uns ihre
    Farbenpracht zu schenken. Die ganze Nacht tanze ich
    mit dir, mein Geliebter, Sirilla (Sirilla Tanz
    aus dem Süden Chiles).

    Comienza la vida nueva
    (Das neue Leben beginnt)
    Komposition und Text: Luis Advis

    Düster waren die Gesichter, geprägt von der Zeit,
    in der sie lebten. Dunkel waren die Hände von der
    Nacht der Ausbeutung. Die geballten Fäuste des
    Volkes schüttelten ab den Schatten und das Schweigen.
    Gemeinsam stimmen wir nun an unseren neuen Gesang
    Das neue Leben beginnt. Komm, Genosse, vereinen
    wir uns alle in der UNIDAD. Komm, Genosse, und
    hilf mit beim Aufbau: Viel ist noch zu tun. Es war
    das Volk, das den neuen Tag verkündet und Schluß
    machte mit der langen Nacht der Ausbeutung.

    Musikregie: Kari Heinz Ocasek
    Tonregie: Gerhard Siebholz

    Quilapayún: Wie sie sich selbst sehen
    Am Anfang stand die bloße Freude am Singen. In einer Zeit, in
    der unser Land von billigen, gehaltlosen Schlagern - vorwiegend
    nordamerikanischer Herkunft - überschwemmt war, machten wir
    es uns zur Aufgabe, die Schönheit und Aussagekraft unserer
    Folklore neu zu beleben. Wir sangen überall: auf dem Land, in
    den Fabriken, auf Versammlungen der Gewerkschaft und des
    Kommunistischentischen Jugendverbandes. Unser Publikum: Bauern und
    Abeiter, Angestellte und Studenten wie wir. Unsere Lieder waren
    ihre Lieder und ihre Sprache die unsrige. Natürlich war der
    Beginn sehr schwer, doch fanden wir Hilfe und Unterstützung bei
    denen, für die wir sangen. Später, schufen wir selbst neue Lieder
    schrieben politische Songs, entstanden aus einer konsequenten
    revolutionären Haltung und Verbundenheit mit den besten
    Traditionen unseres Volkes. So wurde für uns das Lied mehr und
    mehr zur Waffe im Kampf um Unabhängigkeit, gegen Hunger
    und Not, im Kampf um den Sieg der UNIDAD POPULAR, im
    Kampf um ein neues Chile. Dabei verwenden wir bewuBt
    einheimische Instrumente, bewußt greifen wir die Rhythmen
    unseres Landes auf.

    Isabel Parra, die gemeinsam mit der Gruppe Quilapayún am
    2. Festival des politischen Liedes in Berlin teilnahm, ist weit über
    die Grenzen Chiles hinaus bekannt und beliebt. Ihre Mutter,
    Violeta Parra, gehört zu den bedeutendsten Dichtern Latein-
    amerikas. Beide, sowohl Violeta als auch Isabel Parra, haben
    zahlreiche revolutionäre und sozialkritische, auch an die Folklore
    angelehnte Lieder geschrieben und vertont. Das erste Mal
    weilten Mutter und Tochter im Jahre 1962 in der DDR, nachdem
    sie kurz zuvor an den Weltfestspielen in Helsinki teilgenomme
    hatten.
    Isabel, die verschiedene Instrumente ausgezeichnet beherrscht und
    sich zu den meisten ihrer Lieder selbst begleitet, erhielt in
    Anerkennung ihrer hohen künstlerischen Leistung viele nationale
    und internationale Preise.
    In ihrer Heimat beteiligte sich Isabel neben vielen anderen
    politisch engagierten Künstlern aktiv am Wahlkampf der UNIDAD
    POPULAR und schrieb in dieser Zeit das Lied „En septiembre
    canta el gallo“ (Im September kräht der Hahn), das wir auf dieser
    Platte vorstellen.

    Leni López (1972)

    Hommage an Isabel Parra - Zum 70. Geburtstag der Sängerin, wann immer der auch war
    http://www.quetzal-leipzig.de/lateinamerika/chile/hommage-an-isabel-parra-zum-70-geburtstag-der-sangerin-wann-immer-de

    Die Hülle der Schallplatte trägt deutliche Gebrauchsspuren. Ich hatte die Platte eine Zeitlang wirklich oft gehört, es gibt ja solche Phasen. Aber auch später habe ich die Scheibe immer wieder aufgelegt: Lieder aus Chile. Die klare, helle Stimme der Sängerin nahm mich von Anfang an gefangen. Vor einiger Zeit begann ich wieder, ihre Lieder zu hören, auch neuere Aufnahmen; und die alte Faszination stellte sich wieder ein. Violeta Isabel Cereceda Parra, Tochter von Luis Cereceda Arenas und Violeta Parra Sandoval, geboren 1939 in Santiago de Chile.

    http://www.quilapayun.com

    Zero G Sound : Isabel Parra - Volumen 2 (1968)
    http://zerosounds.blogspot.com/2015/06/isabel-parra-volumen-2-1968.html


    Download Isabel Parra - Volumen 2 (1968)
    https://www108.zippyshare.com/v/iJhIQtP7/file.html

    Isabel Y Ángel Parra - [1969] Cuecas : Isabel Parra, Ángel Parra : Internet Archive
    https://archive.org/details/isabelangelparracuecas


    01 - Los Pobretones.mp3
    02 - Los Pobretones II.mp3
    03 - El Perro Muerto.mp3
    04 - La Cueca De Los Picados.mp3
    05 - Qué Penas No Habré Pasado.mp3
    06 - Solita Duermo En Mi Cama.mp3

    Kongresshalle am Alexanderplatz de Hermann Henselamnn
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kongresshalle_am_Alexanderplatz

    Peter Behrens
    https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Behrens

    #Berlin #Chile #musique #DDR