• Wirtschaft – mitbestimmt! - Fraktion DIE LINKE. im Bundestag - 20. November 2020, 15:00 - 17:00
    https://www.linksfraktion.de/termine/detail/wirtschaft-mitbestimmt

    https://www.youtube.com/watch?v=iLzDgEDkP_M&feature=youtu.be

    Wirtschaftliche Mitbestimmung in Zeiten der großen Umbrüche der Arbeitswelt

    Online-Veranstaltung für Betriebs- und Personalräte sowie weitere aktive Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter

    Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens müssen wir unsere Betriebsrätekonferenz in eine Online-Veranstaltung umwandeln.
    Wir hoffen auf rege Beteiligung an unserem interaktiven Format, da euer Input unser politisches Handeln begleiten und leiten soll.

    Die Konferenz wird auf dem YouTube-Kanal der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag live im Stream zu sehen sein.
    Die Freistellungen nach BetrVG und BPersVG gelten auch hier!

    Die vor uns liegenden Umbrüche in der Arbeitswelt müssen vorausschauend und sozial verantwortungsvoll gestaltet werden. Gerade deshalb müssen Betriebsräte und Gewerkschaften bei den anstehenden wirtschaftlichen Entscheidungen wirksam mitbestimmen können.
    Die bestehenden Instrumente reichen bei weitem nicht aus, um eine umfassende und demokratische Mitbestimmung in Betrieben und Unternehmen sicherzustellen, und sie werden schon jetzt in immer mehr Unternehmen unterlaufen.

    Wir möchten in den Gesprächen mit euch erfahren und gemeinsam diskutieren, welche Veränderungen es an welchen Stellen geben muss, um die wirtschaftliche Mitbestimmung zu stärken und auszuweiten. Anschließend wollen wir eure Anregungen und Forderungen als Fraktion DIE LINKE. im Bundestag durch parlamentarische Initiativen einer breiten Öffentlichkeit zur Debatte stellen.

    Um den für uns wichtigen Austausch mit euch zu gewährleisten, habt ihr zwei Möglichkeiten:

    1. Schickt uns bis zum 17. November per e-mail eure Erfahrungen mit der wirtschaftlichen Mitbestimmung, v.a. in Bezug auf folgende Fragen:
    a. Wo stoßt ihr in der wirtschaftlichen Mitbestimmung an Grenzen? Wo seht ihr Handlungsbedarf, um die Interessen der Beschäftigten besser durchsetzen zu können?
    b. Welche Strategien werden von den Kapitaleignern bei euch angewendet, um wirtschaftliche Mitbestimmung zu umgehen?
    c. Welche (gesetzlichen) Veränderungen wären für eure Arbeit/für euch notwendig?

    2. Während des Streams habt ihr die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder über eure Erfahrungen über die Kommentarfunktion bei YouTube zu schreiben.

    Dazu müsst ihr euch mit eurem Google-Account bei YouTube anmelden. Eure Fragen und Kommentare wollen wir dann live in die Diskussion mit einfließen lassen. Alle weiteren Kommentare sollen in unsere weitere Arbeit einfließen.

    PROGRAMM

    15.00 Uhr Eröffnung

    Pascal Meiser, MdB, Gewerkschaftspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion

    15.03 Uhr Video-Grußwort

    Amira Mohamed Ali, Fraktionsvorsitzende

    15.05 Uhr Die Mitbestimmungs-Profis – zwischen Unternehmenskontrolle und zukunftsorientierter Mitgestaltung

    – Christine Seemann, Betriebsrätin der Salzgitter Flachstahl GmbH und Mitglied im Aufsichtsrat der Salzgitter AG
    – Silvia Habekost. Krankenschwester, Klinikum im Friedrichshain und Mitglied im Aufsichtsrat bei Vivantes
    – Moderation: Pascal Meiser

    15.55 Uhr Umbaupause

    16.00 Uhr Gemeinsam für eine wirtschaftliche Mitbestimmungsoffensive? Mitbestimmung als Teil der Demokratisierung der Gesellschaft

    – Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall
    – Frank Werneke, Vorsitzender ver.di
    – Moderation: Susanne Ferschl, MdB, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

    16.55 Uhr Ausblick: Mitbestimmt statt Fremdbestimmt. Perspektiven Linker Wirtschaftsdemokratie

    – Pascal Meiser und Susanne Ferschl

    Die Freistellung ist nach §37 Abs. 7 BetrVG (II B 24 – 4413 S -35/20) sowie § 46 Abs. 7 BPersVG (FBF-3552/2020-149) zu gewähren.

    Über eine Anmeldung mit Angabe der Funktion über untenstehendes Formular oder per E-Mail an veranstaltung@linksfraktion.de mit dem Betreff »BRK« würden wir uns freuen.

    Anwesende MdB:
    Amira Mohamed Ali, Pascal Meiser, Susanne Ferschl

    #Allemagne #politique #travail #syndicalisme #comités_d_entreprise #gauche