• Zusammenschlüsse: DIE LINKE.
    https://www.die-linke.de/partei/parteidemokratie/zusammenschluesse

    Bei der Linken mitmachen

    Die Partei Die Linke befindet sich in einer Krise. Es besteht keine Einigkeit darüber, was diese Krise genau ausmacht und wie sie mit einem guten Ergebnis beendet werden kann. Sicher hat die Krise mit schlechten Wahlergebnissen zu tun, die Zusammensetzung der Aktiven und Mitglieder hat sich in den letzten Jahren geändert, und die Angriffe auf linke Positionen haben zugenommen.

    Zum Glück kann jede und jeder seine Positionen direkt in die Partei einbringen, sogar ohne in die Partei einzutreten. Den Rahmen dazu bilden die Zusammenschlüsse, deren Treffen und Mailinglisten offen für alle sind, auch ohne Partei-Mitgliedschaft. In diesen Artikeln sind die Partizipationsmöglichkeiten auf Bundesebene und im Berliner Landesverband verlinkt.

    Innerparteiliche Zusammenschlüsse können durch die Mitglieder frei gebildet werden. Sie sind keine Gliederungen der Partei. Sie können sich einen Namen wählen, welcher ihr Selbstverständnis und ihre Zugehörigkeit zur Partei zum Ausdruck bringt. (Aus der Bundessatzung)

    In der nachfolgenden Übersicht werden die bundesweiten Zusammenschlüsse genannt, die ihr Wirken dem Parteivorstand angezeigt haben und die Kriterien nach §7(2) Satz 1 Bundessatzung erfüllen.

    Zusammenschlüsse: Landesverband Berlin
    https://dielinke.berlin/partei/igag

    Dir gehen Nazis ziemlich auf den Zünder und du willst konkret was dagegen machen? Dein Seminar ist völlig überlaufen und du willst was gegen die schlechten Bedingungen an den Unis tun? Und aktiv werden gegen Videoüberwachung und für Freiheitsrechte?

    Bei unseren vielen bezirksübergreifenden Landesarbeitsgemeinschaften findest du bestimmt eine, die sich mit dem Thema beschäftigt, das dir unter den Nägeln brennt.

    #Allemagne #gauche #politique