• Die in der Kommunalpolitik entstandenen Freien Wähler, die sich als...
    https://diasp.eu/p/7981599

    Die in der Kommunalpolitik entstandenen Freien Wähler, die sich als Pragmatiker jenseits der Ideologien verstehen, werden ab morgen erstmals an einer Landesregierung beteiligt sein. Gestern unterzeichneten ihr Bundesvorsitzender und bayerischer Landesvorsitzender Hubert Aiwanger und ihr alter Landtagsfraktionsgeschäftsführer und neuer Fraktionschef Florian Streibl einen gut 60-seitigen Koalitionsvertrag, den die zuständigen Gremien ihrer Partei und der CSU am Vorabend abgesegnet hatten.

    Er sieht unter anderem vor, dass das von der CSU eingeführte „Familiengeld“ für Eltern von Kindern im Alter von bis zu zwei Jahren weiter gezahlt, aber durch einen den Forderungen der Freien Wähler nach steuergeldfinanzierten Kindertagesstätten entgegenkommenden Hundert-Euro-Zuschuss ergänzt wird, der künftig (...)